Site Requires Javascript - turn on javascript!

Magnetic Island Paradies unter Palmen


Von Stephanie Williams

Von Townsville aus gelangen Sie mit der Fähre in nur 25 Minuten ins Paradies. Der entspannte, tropische Lebensstil von Magnetic Island, abgelegene Strände mit kaum einer Menschenseele, wilde Natur, artenreiche Tierwelt und der einfache Zugang zum Great Barrier Reef machen die Insel zu einem wunderbaren Ort für Entspannung und Erholung.

Magnetic Island liegt im Weltnaturerbe Great Barrier Reef Marine Park, unterscheidet sich landschaftlich jedoch deutlich von den meisten anderen Inseln am Great Barrier Reef, die vorwiegend durch tropischen Regenwald geprägt sind. Vor ca. 275 Millionen Jahren haben die Kräfte der Natur hier eine außergewöhnliche Landschaft aus steinigem Gelände und riesigen Felsbrocken geschaffen. Magnetic Island verzeichnet weniger Niederschläge als die immerfeuchten Tropen weiter nördlich und die Whitsunday Islands im Süden. Die Insel mit ihrem für die trockenen Tropen typischen Klima ist von Eukalyptuswäldern bedeckt.

Magnetic Island ist traditionell im Besitz der Wulgurukaba-Aborigines, die hier seit Tausenden von Jahren leben und die Insel Yunbenun nennen. Muschelhaufen, Steinwerkzeuge und Kunststätten sind Zeugen ihrer starken Verbundenheit mit der Insel. Magnetic Island erhielt ihren Namen 1770 von James Cook, als die Insel den magnetischen Kompass auf seinem Schiff zu beeinflussen schien.

Die Insel ist in die Bereiche Horseshoe Bay, Arcadia Bay, Nelly Bay und Picnic Bay unterteilt.


Karte von Magnetic Island, Queensland

Erkundung der Insel zu Fuß

Der Magnetic Island National Park erstreckt sich über mehr als die Hälfte der Insel und bietet insgesamt 24 Kilometer Wanderwege. Auf dem 1,5-stündigen Forts Walk kommen Sie an Festungen aus dem Zweiten Weltkrieg vorbei und genießen fantastische Ausblicke. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie auch den ein oder anderen Koala. Mount Cook ist der höchste und zentrale Punkt der Insel. In den Sommermonaten (Dezember bis Februar) legen Meeresschildkröten an den Stränden ihre Eier ab. Die malerischen Buchten lassen sich im Rahmen einer entspannten, geführten Tour per Seekajak erkunden. Wer es etwas schneller mag, kann an einer Jetski-Tour teilnehmen. Reiten Sie am Strand entlang oder spielen Sie Golf im Country Club an der Picnic Bay. Und vom West Point aus lässt sich wunderbar der Sonnenuntergang beobachten. Sie können von Picnic Point dorthin wandern. Der Weg ist zwar als einfach eingestuft, hin und zurück sind Sie aber etwa fünf Stunden unterwegs, sodass Sie für den Rückweg eine Stirnlampe mitnehmen sollten.

Veranstaltungen und Festivals

Jedes Jahr im September findet das Magnetic Island Festival statt: ein Monat mit Workshops, Musik, Kunst, Märkten und gutem Essen. Auf der Insel gibt es viele Sportveranstaltungen, zum Beispiel das jährliche Magnetic Island Swim, bei dem die acht Kilometer lange Meeresstrecke von der Insel zum Townsville Surf Life Saving Club schwimmend zurückgelegt wird, und der Adventurethon mit Paddel‑, Mountainbike‑ und Laufwettkämpfen auf der Insel. Nicht zuletzt ist Magnetic Island DIE Partyadresse. Jeden Monat wird auf der Insel die Full Moon Down Under‑Party veranstaltet, bei der mehrere Tausend Menschen – junge Leute und Junggebliebene – bis zum Sonnenaufgang am Strand tanzen.

 

Auf ins Meeresabenteuer

Zu den zahlreichen ausgezeichneten Tauchspots um Magnetic Island zählt das Schiffswrack der SS Yongala, das als eines der besten Wracktauchziele in Australien gilt und weltweit zu den fünf besten zählt. Die warmen, seichten Gewässer vor der Insel sind auch ideal für Anfänger. In den Buchten Alma, Arthur und Florence können Sie direkt vom Strand aus schnorcheln. Oder Sie folgen einem der faszinierenden Schnorchelpfade an der Nelly Bay oder Geoffrey Bay. Magnetic Island ist außerdem für seine erstklassigen Sportangelgebiete bekannt. Alternativ zur Teilnahme an einer Chartertour können Sie die erforderliche Ausrüstung mieten und die Angel ganz individuell am West Point oder vom Anlegesteg in Picnic Bay auswerfen.

Entspannung pur in einer Villa am Strand

Es gibt viele tolle Unterkünfte auf Magnetic Island, von Backpacker-Hostels und Wohnen im Apartmentstil bis hin zu luxuriösen Villen direkt am Strand. Die meisten Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie an der Horseshoe Bay, Picnic Bay und am Yachthafen. Buchen Sie beispielsweise das Lotus House, eine private Villa mit drei Schlafzimmern, eigenem Zugang zum Strand, einem Swimmingpool und unverbautem Meerblick. Oder wählen Sie Maggies Beachfront Apartments, wo Sie gut ausgestattete Apartments mit Strand- oder Gartenblick erwarten. Peppers Blue on Blue am Yachthafen bietet Studios und Appartements im Resort-Stil. Darüber hinaus gibt es eine breit Palette an Strandrestaurants, Cafés und Pubs sowie einen Supermarkt.

Auf Segeltörn

Genießen Sie das ultimative Inselflair bei einer Bootsfahrt bei Sonnenuntergang vor Magnetic Island. Lassen Sie sich mit einem Getränk in der Hand auf den Wellen wiegen, während die Sonne am Horizont im Meer versinkt. Mehrere Anbieter haben Halbtages-, Ganztages- und Sonnenuntergangs-Bootstouren im Programm. Erkundigen Sie sich für einen Ausflug zu Wasser zum Beispiel bei Big Mama Sailing und Pilgrim Sailing.

Beliebte Reiserouten

Berichte von Reisenden

Mehr Erlebnisse rund um Magnetic Island 

Lassen Sie Ihre Traumreise Wirklichkeit werden

Unterkunftstyp
Hotelkategorie
Preisspanne
Typ
Hauptgericht

Preise sind Richtwerte

Alkohollizenz
UPS! Die Ergebnisse für Ihre Suche sind derzeit nicht verfügbar. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten. Bitte versuchen Sie es später erneut.
loading

Weitere Reiseziele