Site Requires Javascript - turn on javascript!

Barossa Valley Eine der besten Weinregionen der Welt


Von Kris Madden

Mit über 150 Winzereien und 80 Weinkellern ist das Barossa Valley eine der großen Weinregionen der Welt. Sieben Generationen von Winzern und Weinerzeugern haben während der vergangenen 160 Jahre durch ihre stetig hervorragenden Jahrgänge dieses fruchtbare Land zu einer der besten Weinregionen Australiens gemacht. Bereisen Sie das Barossa Valley per Fahrrad, Motorrad, Oldtimer, Heißluftballon oder Helikopter und statten Sie für kulinarische Genüsse einigen von Australiens feinsten Restaurants einen Besuch ab. In dieser pittoresken Ansammlung von Dörfern, Hügellandschaften, Steinkirchen und Weingütern erwartet Sie eine Welt gastronomischer Köstlichkeiten.


Karte des Barossa Valley, Südaustralien

Besuch der Winzereien und Weinkeller mit Direktverkauf

Im Barossa Valley sind die größten Namen der australischen Weinszene zuhause, etwa die weltberühmten Penfolds, Henschke Cellars, Wolf Blass und Jacob's Creek. Daneben gibt es eine Vielzahl aufstrebender Winzer, die sich auf neuartige Weinkreationen und Boutique-Weine spezialisieren und die nächste Generation australischer Weine hervorbringen. Eine der ältesten Weinkellereien des Landes, Seppeltsfield, ist die einzige Winzerei der Welt, die jedes Jahr einen 100 Jahre alten, sortenreinen Jahrgangswein herausgibt: den Para 100 Year Old Vintage Tawny. Und auf der Tour Taste Your Birth Year (Kosten Sie Ihr Geburtsjahr) können Sie an einem Likörwein nippen, der in Ihrem Geburtsjahr hergestellt wurde. Auch können Sie Weine kosten, die aus geschichtsträchtigen Jahren stammen. Probieren Sie im Barossa Small Winemakers Centre im Château Tanunda Weine von über 20 verschiedenen kleineren Erzeugern.

Auf dem Butcher, Baker, Winemaker Trail

Zwar ist das Barossa vor allem für seine wunderbaren Weine weltberühmt, aber auch seine saisonalen Erzeugnisse, seine innovativen Lebensmittelhersteller und die preisgekrönten Restaurants genießen großes Ansehen. Der Butcher, Baker, Winemaker Trail (etwa „Pfad der Metzger, Bäcker und Winzer“) eignet sich ideal für eine eintägige Erkundung per Auto oder Fahrrad. Holen Sie sich im Besucherinformationszentrum von Barossa Valley eine Karte und einen Picknickkorb und füllen Sie den Korb mit den verschiedenen Leckereien entlang des Wegs. In der Apex Bakery finden Sie frisch gebackenes Brot, bei der Barossa Valley Cheese Company handgemachten Käse, bei Schulz Butchers auf traditionelle Art geräucherte Würste und bei Zimmy’s Barossa Valley Produce verschiedene Köstlichkeiten. Dabei darf eine Flasche Wein von einer der Winzereien auf dem Weg, wie etwa Penfolds, Jacob's Creek oder Seppeltsfield, natürlich nicht fehlen.

Speisen im Barossa Valley

Im Barossa Valley mangelt es nicht an ausgezeichneten Restaurants wie etwa Hermann's Restaurant im historischen Herrenhaus der Winzerei Chateau Yaldara, wo Sie bei einem beeindruckenden Blick auf den North Para River exquisit essen können. The Louise bietet Luxusunterkünfte mitten im Weinberg und im zugehörigen Appellation Restaurant regionale Köstlichkeiten, die zu den besten Australiens gehören. Die Menüs bieten saisonale Erzeugnisse aus dem eigenen Garten des Restaurants, die durch hervorragende Weine ergänzt werden. The Louise bietet auch maßgeschneiderte, geführte Touren, private Weinproben und Kochkurse an. 

Unter Einheimischen

Kommen Sie am Samstagmorgen und treffen Sie heimische Küchenchefs, Feinschmecker und Winzer, die sich in aller Frühe auf dem Barossa Farmers Market mit den allerbesten Produkten versorgen. Es gibt eine unglaubliche Vielfalt an Verkaufsständen, an denen alle möglichen Erzeugnisse angeboten werden, von frischem Obst und Gemüse über Kräuter, spezielle Brote und Gebäck bis hin zu Honig, Olivenöl und frisch geröstetem Kaffee. Wenn man in Barossa ist, sollte man unbedingt Maggie Beer's Farm Shop besuchen, in dem eine der in Australiens Feinschmeckerszene beliebtesten Persönlichkeiten das Sagen hat. Ihr Laden führt ein großes Sortiment an hausgemachten Soßen, Gewürzen, Olivenölen, Konfitüren, Eingemachtem, sauren Gurken und noch vielem mehr.

Auf und davon im Heißluftballon

Schließen Sie sich in der Stille der Morgendämmerung einer Tour von Balloon Adventures an und helfen Sie gemeinsam mit der Gruppe dabei, den großen Heißluftballon vorzubereiten, um anschließend über die pittoresken Dörfer und Weingüter des Barossa Valley zu schweben. Stoßen Sie mit feinem Sekt und einem Gourmetfrühstück in der Langmeil Winery auf Ihre Rückkehr auf festen Boden an.

Barossa auf zwei Rädern

Erleben Sie die überwältigende Szenerie des Barossa Valleys auf zwei Rädern mit Barossa Bike Hire. Dort bekommen Sie eine Karte und Tipps für eine individuell zusammenstellbare Route. Oder Sie schließen sich einer geführten Radtour an, etwa der eintägigen Barista, Brewer, Wine Cycle Tour. Dies ist eine einfache, 17 Kilometer lange Tour durch flaches Gelände, bei der Sie durch private Weingüter radeln und kleinen Kaffeeröstereien, Winzereien und Boutique-Brauereien einen Besuch abstatten. Alternativ können Sie beim örtlichen Betreiber Segway Sensation an der Seppeltsfield Winery einen elektrischen Segway steuern. 

Auf den Spuren des Barossa Heritage Trail

Erfahren Sie mehr über die lange Geschichte des Barossa Valley auf dem Barossa Heritage Trail, einer Autoroute, die sich zwischen Angaston und Gawler durch historische Städte wie Nuriootpa, Tanunda und Bethany schlängelt. Sie kommen dabei auch an Orten mit reizvollen Namen wie Eden Valley (Tal Eden), Mount Pleasant (Schöner Berg) und Cockatoo Valley (Tal der Kakadus) vorbei. In jeder Stadt gibt es eine Reihe von „Heritage Walks“, also kleinen Wanderungen, die Sie auf eigene Faust unternehmen können. Diese sind auf Karten, die im Besucherinformationszentrum von Barossa Valley erhältlich sind, vollständig eingezeichnet und beschrieben. Zwischen Angaston und Gawler liegen nur 38 Kilometer oder rund 30 Autominuten, aber je nachdem, wie lange Sie sich in den örtlichen Kunstgalerien und Antiquitätengeschäften der Städte aufhalten möchten, können Sie daraus auch einen Tagesausflug machen.

Besuch der nahe gelegenen Nationalparks

Nachdem Sie reichlich köstliche Speisen und Wein zu sich genommen haben, sind Sie gestärkt für eine Wanderung durch die angrenzenden Nationalparks des Barossa Valley. Hale Conservation Park, Kaiserstuhl Conservation Park und Sandy Creek Conservation Park verfügen über Bushwalks, auf denen Sie mit ein bisschen Glück einheimische australische Tiere entdecken können. Im Kaiserstuhl Conservation Park gibt es zwei große Wanderstrecken: den einstündigen, zwei Kilometer langen Stringybark-Rundweg durch den Wald sowie den ebenfalls zum Ausgangspunkt zurückführenden schwierigeren Wallowa-Pfad für erfahrenere Wanderer, der sich über 9,4 Kilometer erstreckt und etwa vier Stunden in Anspruch nimmt. Die Belohnung sind spektakuläre Ausblicke über das Barossa Valley, die Möglichkeit, ein Westliches Graues Riesenkänguru zu sichten, und das Gezwitscher einheimischer Vögel wie Honigfresser, Plattschweifsittiche und Honigpapageien.

Besuch der Festivals

Das Barossa Valley ist zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Reiseziel, aber ganz besonders, wenn eines der zahlreichen in der Region veranstalteten Festivals stattfindet. Das Weinfest Barossa Vintage Festival im April feiert das Ende der Weinlese und des Weinjahrs. Es ist Australiens größte und älteste Veranstaltung für Weintourismus. Das Barossa Gourmet Weekend im September präsentiert das Beste, was Barossa an kulinarischen Genüssen und Weinen zu bieten hat, wenn die Winzer und Erzeuger zu einer Reihe besonderer Veranstaltungen einladen, um den Frühling zu begrüßen.

Beliebte Reiserouten

Berichte von Reisenden

Mehr Erlebnisse rund um Barossa Valley

Lassen Sie Ihre Traumreise Wirklichkeit werden

Unterkunftstyp
Hotelkategorie
Preisspanne
Typ
Hauptgericht

Preise sind Richtwerte

Alkohollizenz
UPS! Die Ergebnisse für Ihre Suche sind derzeit nicht verfügbar. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten. Bitte versuchen Sie es später erneut.
loading

Weitere Reiseziele