Big Drift, Wilsons Promontory National Park, Victoria © Mark Watson

Reiseführer für Gippsland

Von Sue Gough Henly 

Die Region Gippsland ist riesig und wild. Von der Stadt Melbourne erstreckt sie sich 542 Kilometer nordöstlich bis zur Grenze Victoriasmit New South Wales und umfasst die gesamte südöstliche Ecke des australischen Kontinents. Die Region besticht durch ihre Wildnis, die Wildtiere, tolle Strecken und Leckereien für Gourmets.

Wilsons Promontory National Park, Victoria © Roberto Seba / Visit Victoria

Fahren Sie nach Süden zum Wilsons Promontory

Victorias größtes Küsten-Wildnisgebiet, Wilsons Promontory (lokal bekannt als „The Prom“), ist ein 50.000 Hektar großes Naturschutzgebiet. The Prom wird von Wanderwegen durch kühle Farnschluchten und Eukalyptuswälder durchzogen und von orangefarbenen, flechtenbedeckten Felsbrocken und Sandstränden eingesäumt. Halten Sie Ausschau nach Emus und Kängurus im Norden des Parks, während Sie zum Tidal River fahren, dem Hauptort für Camping oder Unterkünfte in Hütten und preisgekrönten Wildnis-Schutzhütten. Tagsüber sehen Sie leuchtend gefiederte Rosellasittiche und nachts Wombats um den ganzen Tidal River. Genießen Sie den am besten zugänglichen Regenwald in der Lilly Pilly Gully oder gehen Sie zum Squeaky Beach, so genannt, weil sein talkweißer Sand unter den Füßen quietscht. Beobachten Sie Kinder, wie sie ihre Boogie-Boards den Tidal River hinunterfahren, während Sie die vogelreichen Feuchtgebiete erkunden. Unter dem südlichen Nachthimmel im Tidal River Outdoor-Kino (Mittwoch und Samstag) können Sie sich sogar einen Film ansehen.

Prom Country Cheese, Gippsland, Victoria © Visit Victoria

In hübschen Dörfern können Sie sich mit kulinarischen Leckerbissen verwöhnen lassen.

Folgen Sie dem Gippsland Food and Wine Trail. Essen Sie die frischesten Fische und Meeresfrüchte entlang der Küste von Mallacoota bis Port Albert, genießen Sie eine Reihe von Weinen aus klimatisch kühlen Lagen in den Weinkellereien Wild Dog und Tambo, probieren Sie kleine Biere und Gins aus kleiner Produktion in der Loch Brewery & Distillery, entdecken Sie Prom Country Cheese, einen typischen Landkäse, und essen Sie mit den Einheimischen im Tinamba Hotel.....

Riviera Nautic Boat auf den Gippsland Lakes, Gippsland, Victoria © Visit Victoria

Bootsfahrten auf den Gippsland Lakes

Erkunden Sie die Gippsland Lakes, ein Netzwerk von Seen, Sümpfen und Lagunen mit einer Fläche von mehr als 600 Quadratkilometern. Die drei wichtigsten Seen, Victoria, King und Wellington, werden von Flüssen gespeist, die ihren Ursprung im High Country haben. In Metung oder Paynesville können Sie ein Boot mieten und die Cafés am Wasser besuchen. Mit der Fähre kommen Sie nach Raymond Island, um die Koalakolonie zu besuchen, und nach Rotamah Island, das für seine Kängurus und Wallabys berühmt ist. Fahren Sie auf dem Lake King entlang den Schlammbänken des Mitchell River, den zweitlängsten der Welt, wo Sie oft einheimische Tiere und Vögel sehen werden. Vom Eingang der Lakes aus unternehmen Sie eine einstündige Seesafari, um einige der Inseln zu erkunden, den Eingang zum Meer zu überqueren und Vögel und Meereslebewesen zu beobachten. 

Ninety Mile Beach, Gippsland, Victoria © Visit Victoria

Erkundung von Ninety Mile Beach

Von den flachen Buchten bei Port Albert bis hin zu den weiten offenen Wasserstraßen von Lakes Entrance ist Ninety Mile Beach ein Stück goldener Sand und Küstendünen, die die Gippsland Lakes von den anprallenden Wellen der Bass Strait trennen. Spazieren, angeln, schwimmen und Wale, Pelikane und Delfine entlang des scheinbar endlosen Sands beobachten. Die Brandung ist hier rau, also schwimmen Sie nur an den bewachten Stränden von Seaspray, Woodside Beach und dem nahegelegenen Lakes Entrance, an denen im Sommer (Dezember bis Februar) Rettungsschwimmer eingesetzt werden und die bezahlbare Bedingungen für den Badeurlaub anbieten.

Buchan Caves, Gippsland, Victoria © Visit Victoria

Bewundernswerte Kalksteinformationen bei den Buchan-Höhlen

Erkunden Sie das Naturreservat Buchan Caves Reserve, 45 Autominuten nördlich von Lakes Entrance. Auf einer geführten Tour können Sie die Stalaktiten und Stalagmiten der Fairy Cave und die mit Kalzit gesäumten Becken der Royal Cave sehen. Beide Höhlen sind beleuchtet und haben Betonpfade. Im Buchan Caves Reserve können Sie Kängurus, Wallabys, Wombats und 60 Vogelarten sehen und in der Wildnis in Schutzhütten im Safari-Stil übernachten. 

Croajingolong National Park, Gippsland, Victoria © Sorrel Wilby, Tourism Australia

Entdeckungen im Croajingolong National Park

Im äußersten Südosten Victorias übernachten Sie in der hübschen, am Wasser gelegenen Stadt Mallacoota oder am Point Hicks Lighthouse, sodass Sie einige der weißen Sandstrände des Croajingolong National Park, felsige Landzungen, Granitgipfel, weitläufiges Heideland, üppige Regenwälder und hoch aufragende Eukalyptusbäume erkunden können. Hier haben Sie die Möglichkeit, in die Natur einzutauchen, beim Schwimmen am Betka Beach oder beim Kajak- und Kanufahren am Gipsy Point. Dies ist die reine australische Küstenwildnis, reich an einheimischen Tieren und Vögeln.

Berichte von Reisenden

Lassen Sie Ihre Traumreise Wirklichkeit werden

Unterkunftstyp
Hotelkategorie
Preisspanne
Typ
Hauptgericht

Preise sind Richtwerte

Alkohollizenz
UPS! Die Ergebnisse für Ihre Suche sind derzeit nicht verfügbar. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten. Bitte versuchen Sie es später erneut.
loading