Reiseutensilien © Tourism Australia

Häufig gestellte Fragen zu Visa, Zoll und Quarantäne

Häufig gestellte Fragen

Sofern Sie nicht australischer oder neuseeländischer Staatsbürger sind, benötigen Sie ein gültiges Visum, um in das Land einzureisen. Inhaber neuseeländischer Reisepässe können ein Visum bei ihrer Ankunft in Australien beantragen. Die Inhaber aller anderen Reisepassarten müssen vor der Reise ein Visum beantragen. Man kann bei der/dem nächstgelegenen australischen Botschaft oder Konsulat unterschiedliche Visa beantragen, beispielsweise ein Touristenvisum oder ein Working-Holiday-Visum. Bestimmte Visa können Sie auch direkt auf der Website des australischen Innenministeriums, dem Department of Home Affairs, beantragen.

Für Australienreisende gibt es eine Vielfalt möglicher Visa. Die Art des Visums, das Sie beantragen sollten, hängt von der Dauer Ihres Aufenthaltes, Ihrem Reisepass und dem Zweck Ihres Besuchs ab.

eVisitor (Subclass 651)
Dies ist ein kostenloses Visum für mehrfache Aufenthalte in Australien für Touristen und Geschäftsreisende, die sich in einem Zeitraum von 12 Monaten maximal drei Monate in Australien aufhalten. Dieses Visum ist für Inhaber eines Reisepasses aus einer Reihe von europäischen Ländern erhältlich und kann nicht verlängert werden.

Visa Electronic Travel Authority (Subclass 601)
Mit diesem Visum können Sie innerhalb eines Jahres Australien so oft besuchen, wie Sie möchten und bei jedem Besuch bis zu drei Monate lang bleiben. Dieses Visum ist für Reisepassinhaber verfügbar, die in einer Reihe von Ländern und Regionen außerhalb von Australien leben. Der Visaantrag für ein ETA ist kostenfrei, es wird jedoch eine Verwaltungsgebühr von AUD$20 erhoben, falls der Antrag online erfolgt.

Das Visitor-Visum (Subclass 600)

ist für Personen bestimmt, die nicht für „eVisitor“ oder „Visa Electronic Travel Authority“ qualifiziert sind. Dieses Visum gestattet, Australien zu touristischen oder geschäftlichen Zwecken bis zu drei, sechs oder 12 Monate lang zu besuchen. Antragsteller müssen für die Einsendung ihres Antrags eine Gebühr bezahlen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Department of Home Affairs.

Wenn Sie bereits in Australien sind und ein gültiges Visa Electronic Travel Authority (Subclass 601) besitzen, können Sie Ihren Aufenthalt verlängern, indem Sie ein anderes Visum, z. B. das Visitor-Visum (Subclass 600), beantragen. Ein eVisitor (Subclass 651) kann nicht verlängert werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Department of Home Affairs.

Das Working-Holiday-Maker-Programm regt den kulturellen Austausch an und stärkt die Bindungen zwischen einigen Ländern, indem es jungen Erwachsenen (18 bis 30 Jahre alt) ermöglicht, einen durch eine kurzfristige Beschäftigung ergänzten verlängerten Urlaub zu machen. 

Es gibt zwei Arten von Working-Holiday-Visum:

Working-Holiday-Visum (Subclass 417)
Für Antragsteller mit einem Reisepass aus Belgien, Kanada, der Republik Zypern, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Südkorea, Malta, den Niederlanden, Norwegen, Schweden, Taiwan und dem Vereinigten Königreich.

Work-and-Holiday-Visum (Subclass 462)
Für Antragsteller mit einem Reisepass aus Argentinien, Österreich, Chile, der Volksrepublik China, Tschechien, Ungarn, Indonesien, Israel, Luxemburg, Malaysia, Peru, Polen, Portugal, San Marino, Singapur, der Slowakischen Republik, Slowenien, Spanien, Thailand, Türkei, den USA, Uruguay und Vietnam.

Falls Sie beabsichtigen, in Australien zu studieren, müssen Sie ein Studentenvisum (Subclass 500) beantragen. Falls Sie ein Elternteil, Vormund oder Verwandter eines Studenten sind, können Sie ein Student-Guardian-Visum (Subclass 590) beantragen. Falls Sie zu einem Besuch und gleichzeitig zwecks eines kurzen Studienaufenthalts nach Australien reisen möchten, kommt für Sie eventuell das Visitor-Visum infrage. Ein „Training“-Visum (Subclass 407) erlaubt Ihnen die Teilnahme an arbeitsplatzbasierten Schulungen, um Ihre Fähigkeiten bei Ihrer derzeitigen Tätigkeit, auf dem Gebiet Ihres Hochschulstudiums oder Ihres Erfahrungsfelds auszubauen. Ein „Temporary Activity“-Visum (Subclass 408) erlaubt die zeitlich begrenzte Einreise nach Australien zur Teilnahme an bestimmten Programmen und Projekten.

Besuchen Sie die Website des Department of Home Affairs, um das richtige Visum zu beantragen, das Ihren persönlichen Gegebenheiten entspricht.

Die australischen Gesetze verbieten es, Drogen, Anabolika, Waffen, Feuerwaffen und geschützte Flora/Fauna nach Australien zu bringen. Einige übliche Dinge wie frische oder verpackte Nahrungsmittel, Obst, Eier, Fleisch, Pflanzen, Samen, Felle und Federn sind ebenfalls untersagt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Australian Border Force.

Der Geldbetrag, den Sie nach Australien mitnehmen dürfen, ist nicht beschränkt. Sie müssen jedoch Beträge deklarieren, die AUD$10.000 überschreiten. Auf der Website von AUSTRAC unter www.austrac.gov.au/travellers finden Sie weitere Informationen und können ein Meldeformular abrufen.

Von Ihnen deklarierte Waren werden durch einen Beamten für Bio-Sicherheit inspiziert, der den auf die Waren zutreffenden Risikograd beurteilt. In den meisten Fällen weisen die Waren nur ein geringes Risiko auf und werden nach der Inspektion zurückgegeben. Wenn jedoch nach Auffassung eines Beamten für Bio-Sicherheit die Waren mit einem gewissen Risiko behaftet sind, können Sie die erforderliche Behandlung der Waren bezahlen, die Waren auf Ihre Kosten exportieren oder freiwillig die Waren entsorgen.

Waren, allgemein: AUD$900 Warenwert pro Erwachsenem (mindestens 18 Jahre alt); AUD$450 Warenwert pro Kind.

Alkohol: Bis zu 2,25 Liter alkoholischer Getränke (Spirituosen, Wein und Champagner) für jeden Erwachsenen.

Tabak: 25 Zigaretten oder das Äquivalent von 25 Gramm nicht zum Rauchen bestimmter Tabakprodukte für jeden Erwachsenen.