Site Requires Javascript - turn on javascript!

Das West End von Adelaide

Mit einem Frühstück in der Peel Street oder in der Leigh Street in den Tag starten

Die Peel Street, eine Parallelstraße der Leigh Street, ist eher eine Gasse als eine Durchgangsstraße und ist von zahllosen Restaurants, Bistros, Cafés und Bars gesäumt. Gönnen Sie sich im La Moka, einem kleinen Lokal im italienischen Stil mit einer leuchtend gelben Tür, einen leckeren Doughnut oder Brioche sowie Kaffee. Abends verwandelt sich der gemütliche Raum in eine Cocktail- und Weinbar, in der Ihnen Platten mit Salami, Prosciutto, Brot, Käse und Oliven serviert werden. Drüben an der Leigh Street genießen Sie zur ersten Mahlzeit des Tages Kaffee und Gebäck oder Granola im Coffee Branch oder Sie stärken sich im – man beachte den interessanten Namen! – Adelaide Waffle's Waffle and Coffee mit Speck und Spiegelei auf einem Brötchen sowie zum Abschluss mit einer halben Portion belgischer Waffel.

Oder warten Sie auf Brunch oder Mittagessen

Besuchen Sie das Bread & Bone Wood Grill an der Peel Street, wo Sie Gourmet-Burger und -Hotdogs sowie Weine aus der Region und Biere aus Boutique-Brauereien erwarten. Probieren Sie den Entenfleisch-Burger oder den Barbecue-Hotdog mit Bacon und Zwiebelringen. Das passend benannte Restaurant Peel Street Restaurant auf derselben Straßenseite lockt mit einer Mischung von Aromen aus Asien, dem Nahen Osten und Europa. Probieren Sie unbedingt die Spezialität des Hauses, den Hähnchensalat mit Bananenblüten. Auch viergängige Verkostungsmenüs werden angeboten. Wenn Sie es lieber etwas traditioneller mögen, biegen Sie am besten in die Leigh Street ab und steuern Sie das Rigoni’s Bistro an. In dieser aus Adelaide nicht mehr wegzudenkenden Institution genießen Sie italienische Klassiker der alten Schule, wie Risotto, Ossobuco und Pasta.

Zeitgenössische Kunst einkaufen

Die Kalorien werden Sie gleich wieder los, wenn Sie sich auf den Weg zur etwa 600 Meter von der Peel Street entfernten Morphett Street machen und die JamFactory besuchen. Diese gemeinnützige Organisation ist weltweit anerkannt als Kompetenzzentrum für Kunst und bietet Schulungen für Künstler und Designer an. Sie verfügt über vier eigens zu diesem Zweck eingerichtete Ateliers, in denen Keramik, Möbel, Metall und Glas hergestellt werden, sowie auch über kleinere Ateliers für ortsansässige Künstler. Schauen Sie hier zu, wie beispielsweise Glas geblasen wird und bewundern Sie dann die eher zeitgenössische Kunst in der Galerie. Es gibt sowohl hier als auch an der Rundle Mall ein Geschäft. Wenn Sie jetzt Lust auf noch mehr Kunst haben, bietet sich das Anne & Gordon Samstag Museum of Art an der North Terrace an. Werke zeitgenössischer Kunst werden in zwei Stockwerken des auffälligen Hawke Building der University of South Australia ausgestellt; es mag zwar recht klein sein, aber die Arbeiten sind wirklich beeindruckend.

In winzigen Bars in engen Gassen trinken und fröhlich sein

Am Abend wird es Zeit, einige der gemütlichen Bars an der Peel Street und an der Leigh Street zu erkunden. Zu den besten gehört das Clever Little Tailor in der Peel Street, eine coole, lebhafte Bar mit Flüsterkneipen-Ambiente. Nur wenige Schritte entfernt lockt das Art-déco-inspirierte Maybe Mae. Die opulente Kellerbar begeistert nicht nur mit grünen Ledernischen und verspiegelten Wänden, sondern gilt auch als eine der besten Adressen für Cocktails in Südaustralien. Berühmt ist an der Peel Street auch die funkige Chihuahua Bar mit ihrer Kunst im mexikanischen Stil und ihren behaglichen Cocktail-Nischen. Probieren Sie den Tequila, wenn Sie sich trauen. Sie haben noch nicht genug? Dann gesellen Sie sich auf einen weiteren Cocktail zu den Einheimischen im Pink Moon Saloon. Diese winzige Location in Dreiecksform wirkt zwischen zwei wesentlich höheren Gebäuden an der Leigh Street wie eingequetscht. Das Gebäude besteht aus zwei kompakten Hütten mit steilen Giebeldächern und einem kleinen Innenhof dazwischen.

Genießen Sie am Abend Tapas, Pizza und Musik

Haben Sie inzwischen vielleicht etwas Hunger? Dann ist das Udaberri an der Leigh Street jetzt die richtige Anlaufstelle für Sie. Hier gibt es traditionelle Tapas und coolen Jazz. Alternativ lädt an der Peel Street die rustikale La Rambla Tapas Bar zu einem Besuch ein, die Sangria und Cocktails serviert und durch ihr verführerisches, spanisch inspiriertes Ambiente besticht. Wenn Sie lieber etwas multikulturellere Tapas mögen, dann sollten Sie zurück zur Leigh Street gehen und im Casablabla einkehren. Schon die Gestaltung zeugt von der Vielfältigkeit hier – die marokkanischen, türkischen, balinesischen und kambodschanischen Elemente harmonieren perfekt. Geheimtipp: Dienstags ist Paella-Abend, mittwochs gibt es Tapas und kostenfreien Salsa-Unterricht und donnerstags wird ein Gourmetpizza-Abend angeboten. Freitag- und samstagabends verwandelt sich das Casablaba in eine Konzertbühne, wenn Bands Soul, Swing, Funk, Groove und Rhythm and Blues spielen.

Einen Absacker auf einem Dach trinken

Einen klaren Kopf bekommen Sie ganz schnell wieder, wenn Sie die beeindruckende Aussicht auf Adelaide von der Hennessey Rooftop Bar aus genießen, die sich oben im Mayfair Hotel befindet oder wenn Sie vom zeitgenössischen 2KW Bar and Restaurant aus den Blick über die Stadt schweifen lassen. Beide befinden sich in der King William Street etwa 400 Meter von der Peel Street entfernt.

Beliebte Reiserouten

Highlights von Reisenden

Mehr Erlebnisse rund um das West End von Adelaide

Lassen Sie Ihre Reise Wirklichkeit werden

Unterkunftstyp
Hotelkategorie
Preisspanne
Typ
Hauptgericht

Preise sind Richtwerte

Alkohollizenz
UPS! Die Ergebnisse für Ihre Suche sind derzeit nicht verfügbar. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten. Bitte versuchen Sie es später erneut.
loading

Weitere Reiseziele