Site Requires Javascript - turn on javascript!

Red Centre Das spirituelle Zentrum Australiens


Von Lee Atkinson

Das Red Centre ist eine außergewöhnliche Landschaft aus Wüstenebenen, verwitterten Gebirgsketten, felsigen Schluchten und einigen der heiligsten Stätten der Aborigines. Dazu gehören Uluru und Kata-Tjuṯa. Sich auf einem Wasserloch im Outback treiben zu lassen, unter dem Sternenhimmel zu Abend zu essen, während Didgeridoos im Hintergrund spielen, und dem berühmtesten Felsen der Erde dabei zuzusehen, wie er bei Sonnenauf- und -untergang die Farbe wechselt, sind nur einige der Erlebnisse, die Sie nur im Red Centre Australiens erleben können.


Karte des Red Centre, Northern Territory

Besuch in Alice Springs

Verbringen Sie einige Tage in der berühmtesten Outbackstadt von Australien. Tauchen Sie in die faszinierende Vergangenheit der Stadt an der historischen Telegraph Station ein. Das Araluen Arts Centre besitzt eine große Sammlung an Kunst von den Aborigines und Sie können ein handgefertigtes Souvenir in einer der vielen Aboriginal-Kunstgalerien erstehen, zum Beispiel bei Mbantua. Sie können eine alte Felskunstgalerie im Naturpark Emily und Jessie Gaps besuchen. Oder mieten Sie sich ein Fahrrad und fahren Sie zur Simpsons Gap, einem natürlichen Wasserloch, das von Klippen umsäumt ist. Sie können auch eine Tour nach Standley Chasm unternehmen, eine weitere spektakuläre rote Felsenschlucht, die einen einfachen Tagestrip von der Stadt entfernt liegt.

Auge in Auge mit der einheimischen Tierwelt

Der Alice Springs Desert Park ist der beste Naturpark im Outback. Nehmen Sie sich einen kostenlosen Audio-Reiseführer und wandern Sie durch Gehege zusammen mit Vögeln und Kängurus, aber passen Sie auf, dass diese nicht an Ihren Schnürsenkeln knabbern, wenn Sie zu lange stehen bleiben. Im Nocturnal House können Sie all die Tiere sehen, die nur nach draußen kommen, wenn es dunkel ist. Spannend sind vor allem die Vogelvorführungen, die zweimal täglich stattfinden: Dabei stoßen Greifvögel aus dem Himmel herab.  Im Alice Springs Reptile Centre haben Sie die Möglichkeit, Schlangen, Eidechsen, Dornenteufel und sogar ein Salzwasserkrokodil zu beobachten. Treffen Sie den TV-Star Chris Barnes, besser bekannt als Brolga, den Känguru-Dundee von BBC. Streicheln Sie eines seiner adoptierten jungen Kängurus im Kangaroo Sanctuary, das nur 20 Minuten von der Stadt entfernt liegt. 

Erkunden der West Macs

Viele Menschen denken, dass das Red Centre flach ist. Aber die majestätischen West MacDonnell Ranges westlich von Alice Springs sind eine außergewöhnliche Landschaft, die aus verwitterten Gipfeln besteht, hinter denen sich felsige Schluchten und Wasserlöcher befinden. Hier kann man sich an heißen Tagen wunderbar abkühlen. Die interessantesten Stellen sind das Ellery Creek Big Hole, die Redbank Gorge und die pittoreske Glen Helen Gorge. Sie können sie auf dem Red Centre Way über die Straße erkunden (entweder Sie fahren selbst oder nehmen an einer Tour von Alice Springs aus teil) oder Sie durchwandern sie auf dem berühmten Larapinta Trail. World Expeditions bietet Larapinta-Wanderungen zwischen drei und 14 Tagen an.

Besuch des Uluru und der Kata Tjuta

Den Farbwechsel des Uluru bei Sonnenauf- und -untergang zu beobachten, ist eines der Erlebnisse im australischen Outback, das Sie nicht verpassen sollten. Aber das ist nicht die einzige Art und Weise, diesen heiligen Ort zu bestaunen. Sie können an einer von einem Aborigine geführten Wanderung um den Felsen herum teilnehmen, ihn im Helikopter umfliegen oder eine Motorradtour machen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, ihn vom Rücken eines Kamels aus bei einer frühmorgendlichen oder Sonnenuntergangs-Safari bewundern. Die 36 runden Kuppeln von Kata Tjuta sind nur 50 Kilometer vom Uluru entfernt und genauso beeindruckend. Folgen Sie einem der vielen Bushwalks oder nehmen Sie an einer Tour vom Ayers Rock Resort aus teil.

Übernachten im Ayers Rock Resort

Eine der besten Unterkunftsmöglichkeiten im Red Centre ist das Ayers Rock Resort. Von Campingplätzen bis zu Fünf-Sterne-Zimmern am Swimming-Pool im Sails in the Desert über Luxus-Camping im Longitude 131, von wo Sie den Sonnenauf- und -untergang über dem Uluru aus Ihrem eigenen luxuriösen Safarizelt aus sehen, ist für Jeden etwas dabei. Nehmen Sie an einer der kostenlosen Kultur-Touren im Resort teil, bestaunen Sie mit einem Astronomen die Sterne und essen Sie stilgerecht unter freiem Himmel mit einem Outdoor-Buffet zu Abend unter einem Sternenzelt im berühmten Sounds of Silence.

Wandern am Rande des Kings Canyon

Ziehen Sie Ihre Wanderstiefel an und genießen Sie am Rande des Kings Canyon die spektakuläre Aussicht auf zerklüftete Steilhänge und Schluchten im Watarrka National Park. Übernachten können Sie im nahe gelegenen Kings Canyon Resort. Es erwarten Sie Gourmet-Mahlzeiten, die bei Feuerschein serviert werden, sowie eine Reihe an Aktivitäten, wie Quad-Fahrten, Kamelreiten oder Helikopterrundflüge über Kings Canyon. Er liegt nur drei Autostunden vom Ayers Rock Resort oder fünf Autostunden vom Alice Springs Flughafen entfernt.

Auf anderen Wegen im Finke Gorge

Im Finke Gorge National Park können Sie durch eine Wüstenoase voller Palmen spazieren. Das Palm Valley ist der einzige Ort auf der Welt, an dem Sie die Rotkohllilie finden. Folgen Sie danach einem der Bushwalks zu Aussichtspunkten mit spektakulärem Blick auf das Fels-Amphitheater, das von zerklüfteten Klippen umringt ist. Dorthin zu gelangen ist eine Allrad-Abenteuerfahrt durch das sandige Flussbett des normalerweise ausgetrockneten Finke Rivers. Sie können sich einer Allrad-Tour von Alice Springs aus anschließen oder die zweistündige Fahrt selbst unternehmen.

Beliebte Reiserouten

Berichte von Reisenden

Mehr Erlebnisse im Red Centre

Lassen Sie Ihre Traumreise Wirklichkeit werden

Unterkunftstyp
Hotelkategorie
Preisspanne
Typ
Hauptgericht

Preise sind Richtwerte

Alkohollizenz
UPS! Die Ergebnisse für Ihre Suche sind derzeit nicht verfügbar. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten. Bitte versuchen Sie es später erneut.
loading

Weitere Reiseziele