Site Requires Javascript - turn on javascript!

Coral Coast Natur- und Tierparadies


Von Georgia Rickard

Nördlich von Perth befindet sich die Coral Coast: Weiße Strände auf einer Länge von über 1.100 Kilometern, Outback-Wüste, entspannte Küstenorte und das größte Saumriff der Welt – das zum Weltnaturerbe gehörende Ningaloo Reef. Sie können mit wilden Delfinen in Monkey Mia spielen, sich einen der frischesten Hummer Australiens in Cervantes schmecken lassen, in der exklusiven Safari-Lodge Sal Salis übernachten und mit dem größten Fisch der Welt, dem Walhai, schwimmen.


Karte von Ningaloo, Coral Coast, Westaustralien

Ein Selfie an den Pinnacles

Etwa zwei Autostunden nördlich von Perth befinden sich die Pinnacles, ein Naturphänomen bestehend aus Tausenden von Kalksteinsäulen, die über den Nambung National Park verstreut sind. Die Pinnacles entstanden vor etwa 30.000 Jahren und sind bis zu fünf Meter hoch. Sie bilden eine Landschaft wie aus einer anderen Welt, die an einen Science-Fiction-Film erinnert. Wenn Sie die Dünen erkundet haben, besuchen Sie die abgelegenen weißen Strände des Parks, wo Sie schwimmen, schnorcheln und surfen können. Nur 20 Minuten entfernt liegt der entspannte Strandort Cervantes. Hier können Sie den frisch aus dem Meer gezogenen Hummer, für den die Region bekannt ist, in mehreren Restaurants probieren, unter anderem auch im beliebten Lobster Shack

Schnorcheln oder Tauchen im Ningaloo Reef

Genau wie das Great Barrier Reef ist auch das Ningaloo Reef so groß, dass es vom Weltraum aus gesehen werden kann. Im 260 Kilometer langen Riff erwarten Sie unvergessliche Eindrücke beim Tauchen, Schnorcheln und der Begegnung mit einheimischen Tieren in der zum Welterbe gehörenden Umgebung. An vielen Stellen können Sie einfach ins Meer waten, eine Schnorchelmaske aufsetzen und die Unterwasserwelt direkt vor Ort bewundern. Nehmen Sie sich auf jeden Fall Zeit für ein Bad am Strand von Coral Bay, dem kleinen und trendigen Strandort am nördlichen Ende des Ningaloo Reef. Hier können Sie direkt vom Hauptstrand aus durch die atemberaubenden Korallengärten schnorcheln. Sie können auch an einer örtlichen Tour teilnehmen, um mit den vor Ort lebenden riesigen Mantarochen zu schwimmen.

Eine einzigartige Kostprobe des Outback

In der nur fünf Autominuten nördlich von Port Denison gelegenen Stadt Dongara befindet sich die Illegal Tender Rum Co – eine Brennerei, die mit ihren international preisgekrönten Spirituosen Besucher anzieht. Buchen Sie eine Tour und erfahren Sie bei einem Rundgang durch die Anlage, wie man ein „Master Distiller“ (Meisterbrenner) wird. Nach der Besichtigung der Kellerei können Sie eine Kostprobe der angebotenen Spirituosen an der Probiertheke genießen. Probieren Sie unbedingt den mit Zutaten aus dem australischen Outback hergestellten Rum „Bushtucker Spiced“. Die Brennerei wird von einem freundlichen jungen Paar aus der Region Dongara betrieben. Erkundigen Sie sich bei ihnen nach Attraktionen und Aktivitäten in der Gegend, um diese aus einheimischer Perspektive zu erleben.

„Glamping“ in einem Outback-Nationalpark

Etwa eine Autostunde südlich von Exmouth liegt die zu den exklusiven Luxury Lodges of Australia gehörende Lodge Sal Salis versteckt in den Sanddünen des Cape Range National Park. Trotz ihrer abgeschiedenen Lage bietet Sal Salis komfortable Unterkünfte in 16 saisonalen glamourösen Zelten (Glamping) mit Drei-Gänge-Menüs, erlesenen Weinen und Zugang zum Strand am Ningaloo Reef. Hier können Sie zum Schnorcheln einfach ins Meer waten. Außerdem erwarten Sie unvergessliche Tierbegegnungen. Hierzu zählen das Schwimmen mit Walhaien und Buckelwalen sowie Safaris, bei denen Sie australische Wildtiere wie seltene Schwarzfuß-Felsenkängurus (eine kleinere Känguru-Art), Echidnas (ähnlich wie Stachelschweine), Rote Riesenkängurus, Emus und viele einzigartige Vogelarten beobachten können.

Schwimmen mit Walhaien ...

Es gibt nur eine Handvoll Orte auf der Welt, an denen man regelmäßig mit Walhaien schwimmen kann. Das Ningaloo Reef gilt als einer der besten. Diese sanften Kreaturen sind hier jedes Jahr vor allem zwischen Mitte März und Mitte Juli zu sehen. Sie können an einer Tagestour von den Touristenorten Coral Bay oder Exmouth aus teilnehmen (beide zwei Flugstunden nördlich von Perth). Walhaie können bis zu 18 Meter lang werden. Sie sind jedoch trotz ihrer Größe für den Menschen harmlos. Es ist ein Erlebnis, das Sie nie vergessen werden.

... und mit Buckelwalen

Es gibt nur drei Länder auf der Welt, in denen man mit Buckelwalen schwimmen kann, und Australien ist eines davon. Diese majestätischen Tiere besuchen das Ningaloo Reef jedes Jahr zwischen August und Oktober. Dann können Besucher eine Schnorchelmaske anlegen und mit ihnen im warmen, klaren Wasser schwimmen. Begeben Sie sich nach Coral Bay oder Exmouth am nördlichen Ende des Ningaloo Reef und buchen Sie einen Tagesausflug bei einem Veranstalter vor Ort. Denken Sie unbedingt an Ihre Kamera!

Spielen mit wilden Delfinen

Der nur zwei Flugstunden nördlich von Perth gelegene Strand von Monkey Mia ist einer der besten Orte der Welt, um Delfine aus nächster Nähe zu erleben. Die wild lebenden und zugleich zutraulichen Großen Tümmler kommen seit beinahe 50 Jahren an diesen Strand, um mit Menschen zu interagieren. Sie besuchen den Strand bis zu dreimal täglich und schwimmen nahe an Menschen heran – sogar durch deren Beine. Monkey Mia ist Teil der zum Weltnaturerbe gehörenden Shark Bay. Familienfreundliche Unterkünfte finden Sie im Monkey Mia Dolphin Resort und im hübschen Strandort Denham.

Entdecken des Shell Beach

Besucher kommen zu dem aus Milliarden von winzigen Muscheln bestehenden Shell Beach (ca. 50 Autominuten südlich von Monkey Mia), um zu schwimmen, den Strand zu erkunden oder in der Sonne zu entspannen. Der über 100 Kilometer lange Shell Beach ist einer von nur zwei Stränden auf der Welt, an dem der Sand auf unglaublich dramatische und malerische Weise durch Muscheln ersetzt wird. Kehren Sie anschließend nach Denham (zwischen Monkey Mia und Shell Beach) zurück und begeben Sie sich auch hier auf Muschelsuche. Sie wurden für den Bau örtlicher Gebäude verwendet und Sie können sie auch in zahlreichen Stadtmauern finden.

Erleben der örtlichen Aborigine-Kultur

Es gibt viele Orte entlang der Coral Coast, an denen Sie Einblicke in die lokale Kultur der Aborigines gewinnen können. Hierzu zählt insbesondere die Region Shark Bay, in der sich Monkey Mia und Shell Beach befinden. Hier finden Sie die mehrfach ausgezeichneten Touren von Wula Gura Nyinda Eco Adventures, einem Unternehmen im Besitz von Aborigines, das Kajakfahrten, Wanderungen, Schnorchelausflüge, Camping und Geländewagenabenteuer anbietet. Die Touren werden von Darren „Capes“ Capewell geleitet, einem Nachfahren der örtlichen Nhanda- und Malgana-Aborigines. Sie können erfahren, wie seine Vorfahren Jahrtausende lang lebten, einheimische Nahrungsmittel probieren und ein Verständnis für die älteste lebende Kultur der Welt entwickeln.

Erkunden des Wildblumenpfads

Die Wildblumenpfade der Coral Coast führen Sie durch einige der atemberaubendsten Wildblumenregionen Australiens. Blühende Blumen können an der gesamten Coral Coast gesehen werden, und an Orten wie dem Lesueur National Park, dem Cape Range National Park und der Weltnaturerberegion Shark Bay sogar das ganze Jahr über. In einigen Regionen blühen die Blumen eher saisonal, wie im Coalseam Conservation Park, in dem zwischen Juli und November leuchtende Blumenteppiche mit weißen, goldenen sowie rosa- und cremefarbenen Blüten ein markantes Gelände mit zerklüfteten Klippen, Felsvorsprüngen und roter Erde bedecken. Coalseam liegt nur 90 Autominuten östlich der Fischerstadt Geraldton (etwa sechs Autostunden oder eine Flugstunde nördlich von Perth).

Erkunden der imposanten, 400 Millionen Jahre alten Klippen

Im Kalbarri National Park einer dramatischen Region mit gewundenen Schluchten und vom Wind geformten Klippen, die 400 Millionen Jahre alt sind, gibt es Möglichkeiten zum Wandern, Picknicken, Abseilen, Reiten und Kanufahren sowie weitere Aktivitäten. Besuchen Sie unbedingt Nature's Window, einen natürlichen Felsbogen, der einen atemberaubenden Blick auf die Umgebung bietet. Die nahe gelegene Küstenstadt Kalbarri ist ein beliebtes Urlaubsziel für Einheimische, die den Chinaman's Beach aufsuchen. Sie können hier auch an einer „Pot Pulling Tour“ (Einholen von Fangkörben) teilnehmen – einer Safari mit einem örtlichen Tourleiter, bei der Sie die begehrte Spezialität der Region, den Felshummer, fangen. Anschließend bringen Sie Ihren Fang in ein Restaurant, beispielsweise zum Kalbarri Edge Resort, wo er zubereitet, gekocht und serviert wird. Frischer geht es kaum.

Beliebte Reiserouten

Berichte von Reisenden

Mehr Erlebnisse an der Coral Coast 

Lassen Sie Ihre Traumreise Wirklichkeit werden

Unterkunftstyp
Hotelkategorie
Preisspanne
Typ
Hauptgericht

Preise sind Richtwerte

Alkohollizenz
UPS! Die Ergebnisse für Ihre Suche sind derzeit nicht verfügbar. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten. Bitte versuchen Sie es später erneut.
loading

Weitere Reiseziele