Site Requires Javascript - turn on javascript!

Tasmaniens raue Westküste Uralte Wildnis und unendliches Abenteuer


Von Jennifer Ennion

Die Westküste ist das Herzstück der Wildnis Tasmaniens und beherbergt ungezähmte Flüsse, uralte Pinien und riesige Sanddünen. Fordern Sie den berüchtigten Franklin River auf einer Wildwasser-Rafting-Expedition heraus, fahren Sie den majestätischen Gordon River hinunter und wandern Sie in einem der letzten gemäßigten Regenwälder der Welt an 1.000 Jahre alten Huon-Kiefern vorbei, um einen echten Eindruck dieser wilden Ecke Australiens zu bekommen. Die Vergangenheit der Region, die als eine der letzten Wildnisbastionen des Landes gilt, war geprägt von Strafgefangenen, Holzfällerei und Bergbau und hat das soziale Gefüge des Bundesstaates mitgestaltet.


Karte von Tasmaniens rauer Westküste

Bootsfahrt auf dem Gordon River

Fahren Sie vorbei am dichten gemäßigten Regenwald, während Sie auf dem ruhigen Wasser des Gordon River im Tasmanischen Weltnaturerbegebiet dahingleiten. Starten Sie im Ort Strahan und reisen Sie an Bord eines großen Katamarans mit Gordon River Cruises über den Naturhafen von Macquarie zum Gordon River. Ein kompetenter Naturführer kommentiert die Erkundung des Gordon Rivers über die ruhigen Elektromotoren der Spirit of the Wildhinweg. Internationale Passagiere können die kostenlose Plug-in-Audiotour nutzen. Packen Sie Ihre Kamera ein, um die Schönheit des Flusses einzufangen, und tragen Sie bequeme Schuhe für die Erkundung von Heritage Landing (bekannt für seine alten Huon-Kiefern) und Sarah Island (Tasmaniens älteste Gefangenensiedlung). World Heritage Cruises bietet außerdem Bootsfahrten am Morgen und am Nachmittag an, die den Gordon River mit einschließen.

Spaziergänge

Der Franklin-Gordon Wild Rivers National Park bietet einige der idyllischsten Wanderungen Tasmaniens. Vertreten Sie sich die Beine auf dem einen Kilometer langen Franklin River Nature Trail, der durch kühlen Regenwald führt. Der Weg ist rollstuhlgerecht und es gibt Picknicktische und Toiletten. Eine weitere einfache Variante (20 Minuten hin und zurück) ist der Nelson Falls Nature Trail, der zu den spektakulären, 30 Meter hohen Nelson Falls führt. Für erfahrene Wanderer bietet sich die schwierige Wanderung zum Gipfel des Frenchmans Cap (1.443 Meter), einem der ältesten exponierten Felsen Australiens. Die Wanderung hin und zurück dauert vier bis fünf Tage und führt auf dem Weg zum Lake Tahune an Buttongras-Ebenen, Gletschertälern und Regenwald vorbei. Zwar gibt es zwei Hütten für die Übernachtung entlang des Wegs, doch Wanderer sollten ein Zelt mitnehmen. Die meisten Wanderungen im Nationalpark erfolgen selbstständig, aber Tasmanian Expeditions bietet eine sechstägige Frenchmans Cap-Tour von Launceston aus an.

Erlebnis vom Helikopter oder Buggy aus

Wenn Sie noch mehr Möglichkeiten suchen, die Westküste Tasmaniens zu erleben, entscheiden Sie sich für einen Helikopterrundflug mit Par Avion Wilderness Tours. Die Wild West Coast Tour startet in Cambridge und führt die Passagiere über die Central Highlands in Richtung des Naturhafens von Macquarie, bevor sie in Strahan landen, um an einer Bootsfahrt auf dem Gordon River teilzunehmen. Nach der Bootsfahrt haben Sie Gelegenheit, Strahan zu erkunden, bevor es per Helikopter zurück nach Cambridge geht. Sie verbringen jeweils etwa 50 Minuten in der Luft, während der Tagesausflug insgesamt neun Stunden dauert. Für ein Abenteuer der anderen Art fahren Sie mit einem Buggy um die Henty-Sanddünen 11 Kilometer nördlich von Strahan. Strahan ATV Adventures gilt als Geheimtipp der Einheimischen und bietet einstündige Dünentouren für die ganze Familie.

Besuch in Strahan

Wenn Sie von all diesen Erkundungen erschöpft sind, entschleunigen Sie im Fischerdorf Strahan. Essen Sie frischen Fisch und Meeresfrüchte der Region und probieren Sie tasmanischen Käse und Wein im View 42º Restaurant and Bar oder besuchen Sie Hamer's Hotel für einen legeren Snack im Bistro. Strahan ist mit zahlreichen Unterkunftsmöglichkeiten auch ein idealer Ausgangspunkt. Die luxuriösen Wheelhouse Appartements bieten eine atemberaubende Aussicht auf den Naturhafen, während sich die Familien in den abgeschlossenen Einheiten der Strahan Bungalows zu Hause fühlen werden. Während Ihres Aufenthaltes sollten Sie die West Coast Wilderness Railway besuchen, wo Sie mit einer restaurierten Dampflokomotive fahren können. Gehen Sie an Bord einer Fluss- und Regenwaldtour entlang des Uferlandes und in den Regenwald. Außerdem fahren Züge nach Queenstown, dem Dreh- und Angelpunkt der Westküste, etwa 45 Autominuten nordöstlich von Strahan. Queenstown ist eine ehemalige Kupferbergbau- und Holzfällerstadt und Sie können mit Roam Wild mehr über die Vergangenheit erfahren.

Beliebte Reiserouten

Berichte von Reisenden

Mehr Erlebnisse rund um Tasmaniens raue Westküste

Lassen Sie Ihre Traumreise Wirklichkeit werden

Unterkunftstyp
Hotelkategorie
Preisspanne
Typ
Hauptgericht

Preise sind Richtwerte

Alkohollizenz
UPS! Die Ergebnisse für Ihre Suche sind derzeit nicht verfügbar. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten. Bitte versuchen Sie es später erneut.
loading

Weitere Reiseziele