Site Requires Javascript - turn on javascript!

Jervis Bay

Schwimmen am weißen Sandstrand

Die weißen Sandstrände von Jervis Bay machen es zu einem beliebten Sommerreiseziel. Hyams Beach ist dabei eine der Hauptattraktionen. Es ist ein sicherer, familienfreundlicher Strand mit ruhigem Meer. Während der Hauptsaison kann es hier ziemlich voll werden und wenn Sie es ruhiger mögen, sollten Sie daher auch den gleichermaßen faszinierenden Huskisson Beach besuchen und die Kängurus am Pebbly Beach beobachten. Wo auch immer Sie es sich gemütlich machen möchten, schnorcheln, Stand-Up-Paddeln und Kajakfahren können Sie überall. Vogelfreunde verschlägt es oft auf den zwei Kilometer langen Hyams Beach Trail, auf dem sie Rosellasittiche und glutrote Rosellas beobachten können.

Essen im Husky Pub

Das Huskisson Hotel (auch als Husky Pub bekannt) ist eine Institution und ein beliebtes Lokal. Bewundern Sie die freie Sicht über die Bucht, während Sie moderne Pub-Küche, wie einen Eimer Riesengarnelen, in Bierteig frittierten Krokodilsfisch oder Salat mit gerösteter Ente, genießen. Freitag- und samstagabends gibt es Live-Musik. Wenn Sie etwas zu viel Spaß hatten, können Sie einfach in einer der acht Suiten übernachten.

Tauchen im Jervis Bay Marine Park

Taucher und Schnorchler lieben das kristallklare Wasser des Jervis Bay Marine Parks. Dive Jervis Bay bietet außerhalb von Huskisson Tauch- und Schnorcheltouren sowie Kurse für Tauchzertifikate an. Hier erwarten Sie Oktopusse, Tintenfische und Fetzenfische. Die verschiedenen Tauchgänge, von Boot und Küste aus, sind für alle Niveaus geeignet. Sie können sich hier auch Ihre Ausrüstung ausleihen.

Beobachten Sie Wale und Delfine

Beobachten Sie abseits des verschlafenen Städtchens Huskisson Buckelwale und südliche Glattwale beim Spielen im kühlen Nass. Mit etwas Glück entdecken Sie Wale direkt von der Küste aus, da sie manchmal mit ihren Jungen bis in die Bucht hinein schwimmen. Doch die beste Möglichkeit, sie zu sehen, ist auf einer Bootstour. Dolphin Watch Cruises und Jervis Bay Wild bieten Wal- und Delfinbeobachtungstouren sowie Fahrten zu Seehundkolonien an. Ein anderer Ort zum Wale beobachten ist die Ruine des Cape St George Lighthouse im Booderee National Park. Der Leuchtturm befindet sich am Ende der Stony Creek Road, deren letzter Abschnitt aus Kies besteht. Weniger als 500 Meter vom Leuchtturm entfernt gibt es einen Parkplatz und einen für Rollstuhlfahrer zugänglichen Weg.

Erkunden Sie Booderee National Park

Lassen Sie sich von der Schönheit des Booderee National Park verzaubern, wo Sie abgelegene Strände und ruhige Buchten erwarten. Camping ist hier überaus beliebt und sie haben die Wahl zwischen drei Plätzen: Green Patch, Bristol Point und Cave Beach. Es gibt eine Reihe von Wanderpfaden rund um die Campingplätze. Surfer campen gerne am Cave Beach. Die Campingplätze in Booderee sind begrenzt und besonders im Sommer schnell voll, weswegen Sie im Voraus bei Parks Australia online buchen sollten.

Übernachten Sie im Paperbark Camp

Wenn Sie gerne campen, aber nicht Ihre eigene Ausrüstung mitschleppen möchten, buchen Sie doch ein paar Nächte im Paperbark Camp, das nur vier Kilometer von Huskisson entfernt liegt. Der am Ufer des Currambene Creek gelegene Campingplatz bietet luxuriöse Zeltunterkünfte, bei denen sich alles um ein ruhiges wie komfortables Übernachtungserlebnis im Busch dreht. Genießen Sie im The Gunyah Restaurant eine Mahlzeit in den Baumwipfeln, wo Sie bei Kerzenschein speisen und gleichzeitig nach Opossums Ausschau halten können.

Wandern Sie den White Sands Walk entlang

Erkunden Sie auf dem White Sands Walk und dem Scribbly Gum Track die wunderschöne Küste von Jervis Bay. Die miteinander verbundenen Wanderwege verlaufen in einem 2,5 Kilometer langen Rundweg, der im Picknickbereich von Greenfield Beach beginnt und endet, und entlang der Strände von Chinamans, Hyams und Seamans verläuft. Halten Sie nach Delfinen Ausschau und vergessen Sie nicht, Ihre Badehose für einen schnellen Sprung ins kühle Nass unterwegs einzupacken.

Besuchen Sie die Booderee Botanic Gardens

Erfahren Sie Wissenswertes über Bush Tucker und die überlieferten Heilkräfte der Pflanzen in den von Aborigines geführten Booderee Botanic Gardens im Booderee National Park. Packen Sie sich ein Picknick ein oder genießen Sie ein Barbecue auf dem Rasen. Die Gärten sind täglich geöffnet und der Eintritt ist im Preis für den Nationalpark enthalten.

Beliebte Reiserouten

Highlights von Reisenden

Mehr Erlebnisse rund um von Jervis Bay

Lassen Sie Ihre Reise Wirklichkeit werden

Unterkunftstyp
Hotelkategorie
Preisspanne
Typ
Hauptgericht

Preise sind Richtwerte

Alkohollizenz
UPS! Die Ergebnisse für Ihre Suche sind derzeit nicht verfügbar. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten. Bitte versuchen Sie es später erneut.
loading

Weitere Reiseziele