Site Requires Javascript - turn on javascript!

Fünf Highlights in Adelaide Dein Besuch in Südaustraliens Hauptstadt

Adelaide hautnah entdecken

Die Hauptstadt Südaustraliens zählt laut Lonely Planet mit ihren 1,3 Millionen Einwohnern zu den Top-Ten-Städten der Welt. Gemütlich, charmant, von einem grünen Gürtel an Parks umgeben, fällt das Ankommen in Adelaide sehr leicht. Die Stadt ist zudem ein idealer Ausgangspunkt für einen längeren Road-Trip.

«Katrin Lehr hat vor zwei Jahren gewagt, von dem andere träumen: Sie hat ihr Hobby zum Beruf gemacht, ihren gut bezahlten Agenturjob gekündigt, und reist seitdem um die Welt. Ihre Reiseberichte mit Fotos veröffentlicht sie auf viel-unterwegs.de, einem der einflussreichsten Reiseblogs in Deutschland.»

Nirgendwo wird mehr gefeiert

Kein Bundesstaat Australiens feiert mehr Festivals: Im offiziellen „Festival State“ Südaustralien finden das ganze Jahr über zahlreiche Festivals statt. Kulinarische oder sportliche Veranstaltungen, Märkte, Ausstellungen und Großevents bieten für jeden das richtige Highlight.

Besonders begehrt sind das Adelaide Fringe mit Zirkus, Comedy, Tanz, Theater und Adelaide Festival of Arts im Februar/März.

1. Essen und Weine sind Weltklasse

Dank idealer klimatischer Bedingungen produzieren die Winzer der umliegenden Weinregionen Weine, die zu den besten der Welt gehören. Du kannst die Weingüter im Rahmen eines Tagesausflugs oder auch Kurztrips besuchen. Mein Ausflugstipp: Barossa Valley und das Chateau Tanunda, ein wunderschönes Anwesen mit erstklassigen Weinen.

Der hohe Anspruch an regionale Produkte setzt sich in der südaustralischen Küche fort, die du in einer Vielzahl außergewöhnlicher Restaurants testen kannst. Auf dem Adelaide Central Market kannst du Wein verkosten und viele kulinarische Entdeckungen machen. Melde dich am besten zur Food-Tour an und teste die Köstlichkeiten Südaustraliens.

Ein Highlight ist der Besuch des Adelaide Central Market © Katrin Lehr / Viel unterwegs

Mein Tipp für Frühaufsteher: Early Risers Breakfast Tour um 8.30 Uhr, Dauer circa 2,5 Stunden. Im Rahmen der Tour erfährst du alles über die Entstehung des Marktes und lernst die Menschen hinter den Ständen kennen. Vielleicht wolltest du immer schon mal wissen, wie Känguru-, Kamel- oder Krokodilfleisch schmeckt?

Weitere Anlaufstellen sind auch die Peel und die Leigh Street sowie die Gouger und die Rundle Street. Hier befinden sich zahlreiche kleine Bars und Restaurants. In den meisten kannst du gemütlich draußen sitzen.

Kleine gemütliche Restaurants findest Du in der Peel Street in Adelaide © Katrin Lehr / Viel unterwegs

2. Wunderbare Nähe zur Natur und der Tierwelt

Ob Koalas, Kängurus, Wallabies, Echidnas (Ameisenigel) oder Delfine, in Adelaide kommst du diesen Tieren sehr nah. Entweder beim Schwimmen mit Delfinen, in einem der Wildlife-Parks oder in den nahegelegenen Orten Kangaroo Island und den Flinders Ranges.

Im Botanischen Garten (Eintritt frei) kannst du dich nur wenige Minuten vom Central Business District Adelaides entfernt erholen. Erkunde die Pflanzenwelt des Parks und nimm danach die kostenlose Tram ans Meer. Mit dem Auto oder Bus fährst du zum Mount Lofty. In den Gipfeln seiner Eukalyptusbäume entdeckst du mit Glück Koalas. Falls nicht, hast du definitiv eine tolle Aussicht auf Adelaide!

Dem Alltag kannst Du im Botanischen Garten in Adelaide entfliehen © Katrin Lehr / Viel unterwegs

3. Das Zentrum in Adelaide

North Terrace und CBD (Central Business District) bilden das Zentrum Adelaides, das du problemlos zu Fuß erkunden kannst. Alternativ stehen dir kostenlose Fahrräder zur Verfügung.

Dreh- und Angelpunkt bildet der schon erwähnte Adelaide Central Market. Nach einem stärkenden Frühstück an einem der Stände erkundest du das angrenzende Chinatown. Im Anschluss kannst du einen Spaziergang durch den Botanischen Garten machen, der täglich um 10.30 Uhr kostenlose Walkingtouren anbietet, und die North Terrace erkunden.

Am östlichen Ende der Stadt startet das kulturelle Sightseeing: Hier befinden sich die South Australian University, die State Library, das Parlament und das Regierungsgebäude, das Migration Museum, das South Australian Museum und die Art Gallery of South Australia.

Adelaide lädt in seinen vielen Parkanlagen zum Entspannen ein © Katrin Lehr / Viel unterwegs

An der Riverbank kannst du am Fluss entlangschlendern und entdeckst dort schwarze Schwäne im Wasser und bunte Papageien in den Bäumen.

Mein Kulturtipp: Besuche die Art Gallery of South Australia. Der Eintritt ist frei. Dort kannst du tolle temporäre Sonderausstellungen sowie bedeutende Kunstwerke der Aborigines entdecken.

Ein schwarzer Schwan an der Riverbank in Adelaide © Katrin Lehr / Viel unterwegs

4. Shoppen entlang der Rundle Street

Wenn du denkst, Adelaide sei ein verschlafenes Städtchen, musst du nur Richtung Rundle Street gehen. Hier pulsiert das Herz der Stadt. Kleinkünstler unterhalten per Didgeridoo oder Gitarre. Vom Outdoor-Shop bis zum Apple Store findest du hier definitiv alles, was dein Herz begehrt.

Mein Tipp für Schokoladenfreunde: Besucht die Adelaide-Arkaden und Australiens bekannteste Chocolaterie: Haigh’s Chocolates. Köstliche Schokolade! Einen zweiten Ableger findest du im Adelaide Central Market.

Shopping in der Rundle Street, Adelaide, Südaustralien © South Australian Tourism Commission

5. Adelaides schöne Strände

Warum ich Adelaide so gerne mag? Natürlich auch wegen der Strände. Sie verheißen Naherholung in maximal 30 Minuten Entfernung vom Zentrum der Stadt! Durch das angenehme Klima Adelaides kannst du sogar im australischen Winter (Juni – Juli) Strandspaziergänge bei Sonnenschein und angenehmen 14 bis 18 Grad unternehmen.

Der bekannteste Strand ist Glenelg, den du dank Tram schnell vom Zentrum Adelaides aus erreichst. Einen Besuch sind auch die Strände in Grange, der Brighton Jetty und der Henley Beach wert. Hier musst du unbedingt einen Snack bei The Stunned Mullet zu dir nehmen. „Seafood to go“ vom Feinsten. Schon mehrfach hat dieser Imbiss Preise für das beste Fish and Chips in ganz Adelaide gewonnen. Er ist klein und urig und bietet große Portionen! (Adresse: 8 East Terrace, Henley Beach).

Strandspaziergang am Henley Beach © Katrin Lehr / Viel unterwegs

Anreise nach Adelaide

Die besten Verbindungen aus Deutschland bringen dich mit nur einem Zwischenstopp in 21 Stunden nach Adelaide. Die schnellsten Flugverbindungen findest du aktuell bei Qatar Airways, Emirates und Qantas. Deutlich länger benötigst du mit Sinagpore Airlines Cathay Pacific. Ich habe den Flug ab Frankfurt über Abu Dhabi in einem neuen A350 Dreamliner sehr genossen. Die Anreise verging sehr schnell und kam mir gar nicht so lang vor.

Übernachten in Adelaide

Im Zentrum Adelaides findest du Unterkünfte für jedes Budget. Von Hostels bis zu Luxushotels ist für jeden das Passende dabei. Ich habe während der Aufenthalte in Adelaide zweimal Apartments gebucht und einmal im Hotel Richmond on Rundle Mall mitten im Zentrum gewohnt. 

Mein Übernachtungstipp: Buche eine Unterkunft innerhalb des CBS oder an der North Terrace. Alle wichtigen Orte sind innerhalb weniger Minuten zu Fuß erreichbar. Den Flughafen, der nur acht Kilometer außerhalb der Stadt liegt, ist je nach Verkehrslage in 15 Minuten zu erreichen.

Beste Reisezeit

In Adelaide herrscht durch die Lage am Meer ein ganzjährig gemäßigtes Klima. Die Temperaturen sind recht mild. Der australische Herbst (März bis Mai) und der Frühling (September bis November) sind die schönsten Jahreszeiten. Empfehlenswert ist sowohl der März als auch der angeblich verregnete Wintermonat Juni. Als ich da war, hat es nur einmal leicht genieselt, und die Temperaturen lagen am Tag im Durchschnitt bei angenehmen 14 bis 21 Grad. Dank Sonne fühlt es sich deutlich wärmer an.

ANGEBOTE ab ADELAIDE

Die Highlights von Katrin sollen auch deine Highlights werden und du hast jetzt auch große Lust, Adelaide zu sehen? Ein Roadtrip von Melbourne nach Adelaide steht auch ganz oben auf deiner Wunschliste - oder doch lieber von Adelaide in den Norden bis nach Darwin? Wie wäre es dann mit folgenden Angeboten:

13 Tage Mietwagenreise „Wildlife Down Under“

Auf Ihrer Reise ab Melbourne bis Adelaide sind besondere Ausflüge bereits für Sie inkludiert, bei denen Australiens Flora und Fauna und der Schutz der Tier- und Pflanzenwelt stets im Vordergrund stehen. Außerdem eingeschlossen sind Übernachtungen, Avis-Mietwagen ohne Selbstbehalt und GPS.

14 Tage Mietwagenreise “Explorer Highway” ab Adelaide/bis Darwin

Erkunden Sie das weite Outback von Adelaide bis Darwin, inkl. Übernachtungen in Hotels der gewählten Kategorie, Avis Mietwagen (Null Selbstbehalt) und GPS. Bei Buchung mit Explorer Fernreisen ist die Einwegmiete in Höhe von AUD 1.100,- bereits inkludiert.

Was gibt es noch in Südaustralien?

Diese Artikel könnten dir auch gefallen