Site Requires Javascript - turn on javascript!

Die besten Wanderwege Australiens

Fraser Island Great Walk

Der Fraser Island Great Walk erstreckt sich über mehr als 90 Kilometer über die größte Sandinsel der Welt und führt durch hohe Wälder und vorbei an goldenen Sanddünen und faszinierenden blauen Seen. Beginnen Sie die Reise vom Dilli Village aus, bevor Sie durch Eukalyptuswälder, über Sandflächen und schließlich zu tiefen, Süßwasserseen wandern. Verpassen Sie nicht die strahlend weiße Küste und das klare Wasser des schillernden Lake McKenzie. Es dauert etwa acht Tage, um den gesamten Weg zu bewältigen. Es gibt aber auch kürzere Wege für diejenigen, die nur wenig Zeit haben, wie den Lake Wabby Walk. Teile des Fraser Island Great Walk sind weit entfernt von den Dörfern der Insel. Bringen Sie deswegen unbedingt alle notwendige Ausrüstung mit, buchen Sie Campingplätze im Voraus und schützen Sie sich vor Dingos.

Heysen Trail

Der 1.200 Kilometer lange Heysen Trail ist Australiens längster und zugleich einer der wildesten Wanderwege. Er folgt den lebendigen südaustralischen Landschaften von den Tier- und Weinregionen der Fleurieu Peninsula bis zu den zerklüfteten Gipfeln der Flinders Ranges, die sich durch einheimisches Buschland, Küstenebenen und historische Städte schlängeln. Der Weg ist nicht nur für seine dramatische Natur bekannt, sondern auch für seine überraschende einheimische Tierwelt. Beobachten Sie Kängurus, Felsen-Wallabies und Ameisenigel, während Sie tiefe Schluchten und plätschernde Bäche durchqueren. Konditionell fitte Wanderer können den gesamten Weg bewältigen, es gibt aber auch eine Vielzahl von kürzeren Tageswanderungen für Wanderer aller Könnerstufen. Wenn Sie eine mehrtägige Wanderung unternehmen möchten, übernachten Sie auf den Campingplätzen und in den Hütten entlang des Weges. Alternativ können Sie auch eine geführte Expedition buchen, die fachkundige Reiseleiter, Unterkunft und Verpflegung beinhaltet.

Kangaroo Island Wilderness Trail

Kangaroo Island hat eine beeindruckende einheimische Tierwelt und eine windgepeitschte Küste, was es zu einem der faszinierendsten Ziele Australiens macht. Entlang des Kangaroo Island Wilderness Trail haben Sie die Möglichkeit, die Insel zu entdecken – von den dichten Eukalyptuswäldern des Flinders Chase National Park bis zu den steilen Kalksteinfelsen der Küste. Der Weg ist ideal für eine selbstgeführte Reise, mit Campingplätzen, die Sie am Ende jedes Tagesmarsches erreichen. Sie können aber auch eine geführte Wanderung mit abgelegenen Unterkünften abseits des Weges organisieren. Diese fünftägige Wanderung ist eine einmalige Erfahrung. Sie können sich von Sonnenaufgang bis tief in die sternenklare Nacht mit der Natur verbinden. Wanderer müssen ihren Trip vor der Abreise buchen.

Larapinta Trail

Einer der epischsten Outback-Treks Australiens, der Larapinta Trail, folgt dem Bergrücken der zerklüfteten West MacDonnell Ranges im Northern Territory. Es erwarten Sie hohe Steilhänge aus rotem Fels, erfrischende Wasserlöcher und steiles Gelände sowie die Möglichkeit, heilige Stätten der Aborigines zu besuchen. Nehmen Sie sich Zeit, um ruhige, abgelegene Schluchten zu erkunden, darunter Simpsons Gap, Ellery Creek Big Hole und Glen Helen Gorge. Der Weg beginnt an der Telegrafenstation von Alice Springs und es kann zwischen 12 und 20 Tage dauern, um die gesamten 223 Kilometer der anspruchsvollen Strecke zurückzulegen. Wenn Sie lieber einen kürzeren Abschnitt bewältigen möchten, machen Sie einen Tagesmarsch wie den Counts Point Walk. Wanderer, die zusätzliche Annehmlichkeiten und erfahrene Reiseleiter wünschen, sollten den Classic Larapinta Trek in Comfort in Betracht ziehen.

Jatbula Trail

Der Jatbula Trail, der sich durch den atemberaubenden Nitmiluk National Park des Northern Territory windet, ist nicht nur eine atemberaubende Naturwanderung, sondern auch ein toller kultureller Ausflug. Der Weg folgt einer alten Song Line, die von den Jawoyn Aborigines benutzt wurde. Sie wandern von der Nitmiluk (Katherine) Gorge zum malerischen Leliyn (Edith Falls). Staunen Sie dort über die tosenden Wasserfälle, die über Sandsteinfelsen stürzen und in Bäche münden, die von Monsunwald umgeben sind. Unterwegs können Sie in natürlichen Wasserlöchern erfrischende Bäder nehmen, alte Felsmalereien der Aborigines bewundern und die einzigartige Flora und Fauna der Region erleben. Viele Wanderer bewältigen diesen Weg alleine, Sie können sich aber auch an erfahrene Führer wenden. Der Jatbula Trail ist von mittlerem bis hohem Schweregrad und eignet sich am besten für Wanderer mit etwas Bushwalk-Erfahrung.

Bibbulmun Track

Der Bibbulmun Track, bekannt als einer der größten Wanderwege Australiens, erstreckt sich über 1.000 Kilometer durch das Herz von Westaustraliens atemberaubendem Südwesten. Hier finden Sie Karri-Bäume, die es sonst nirgendwo auf der Welt gibt, sowie weiche Sanddünen, Aussichtspunkte an der Küste und den wilden Southern Ocean. Wanderer können einen Tagesausflug von einer der Städte entlang der Route aus unternehmen, darunter Pemberton und Denmark, oder sich auf eine unglaubliche achtwöchige Reise begeben, um den gesamten Weg zu bewältigen. Sie beenden die Wanderung in Albany, einem perfekten Ausgangspunkt, um einige der erstaunlichsten Attraktionen Westaustraliens zu erleben, wie die Schwertwal-Expeditionen der Bremer Bay. Oder fahren Sie ins Landesinnere auf dem beeindruckenden PUBLIC Silo Trail, wo Sie in kleinen Städte riesige, erstklassige Wandmalereien bestaunen können.

Cape to Cape Track

Der Cape to Cape Track bietet eine aufregende Mischung aus Küstenklippen, Höhlennetzwerken, luftigen Wäldern und Sandstränden. Die 123 Kilometer lange Strecke beginnt am Cape Naturaliste Lighthouse im atemberaubenden Leeuwin-Naturaliste National Park. Die Wanderung, die von Küste zu Küste in Westaustralien reicht, vermittelt ein wahres Gefühl von Abenteuer und Freiheit, während Sie am windreichen Ufer entlang laufen. Eine der besten Möglichkeiten, die atemberaubende Schönheit der Region Margaret River zu erleben, ist die Wanderung auf dem preisgekrönten Cape to Cape Track with Walk into Luxury. Diese geführte, viertägige Reise kombiniert Wanderungen in kleinen Gruppen, Unterkünfte in Villen und Gourmetküche und Wein für ein unvergessliches Wandererlebnis.

Great Ocean Walk

Die Great Ocean Road ist einer der bemerkenswertesten und berühmtesten Roadtrips Australiens – und sein Äquivalent zu Fuß, der Great Ocean Walk, ist ebenso beeindruckend. Vom charmanten Fischerdorf Apollo Bay in Victoria aus wandern Sie 100 Kilometer durch verschiedene Nationalparks, über Küstenfelsen und entlang windiger Strände. Während der Weg teilweise parallel zur Great Ocean Road verläuft, führt der auch dorthin, wo keine Straße ist – durch niedrigen Wald und über einzigartige, wabenartige Felsvorsprünge. Schließlich erscheint vor Ihnen eine der schönsten Attraktionen der Region: die 12 Apostles. Diese Kalksteinformationen sind sehr beeindruckend, da sie mit der Sonne ihre Farbe ändern. Der Great Ocean Walk kann alleine oder bei einer von vielen geführten Gruppenwanderungen unternommen werden.

Overland Track

Tasmanien bietet viele tolle Wanderwege, aber nur wenige sind so berühmt wie der Overland Track. Der Weg führt zu einigen der berühmtesten Attraktionen Tasmaniens, wie dem Cradle Mountain und dem Mount Ossa, und zeigt die abgeschiedene Natur, die diesen Staat zu einem Paradies für Wanderer macht. Der etwa 65 Kilometer lange Pfad schlängelt sich durch grasbewachsene Ebenen und vorbei an hoch aufragenden Klippen und Gipfeln. Nach sechs aufregenden Tagen beenden Sie die Reise am ruhigen Lake St. Clair. Starten Sie auf eigene Faust oder bewältigen Sie den Overland Track beim Cradle Mountain Huts Walk mit Stil. Die Wanderer übernachten in exklusiven Unterkünften in außergewöhnlicher Umgebung. Das Wetter in Tasmanien kann sich schnell ändern, daher ist es wichtig, gut auf nasse und kalte Bedingungen vorbereitet zu sein. Alle Wanderer müssen im Voraus online buchen.

Three Capes Track

Tasmaniens Three Capes Track im äußersten Südosten Australiens ist das letzte Landstück, bevor Sie die Antarktis erreichen. Die Abgeschiedenheit wird deutlich, wenn Sie die markante Küstenlinie auf dem viertägigen Three Capes Track erkunden, wobei nur die Wellen in der Tiefe die Stille durchbrechen. Die Strecke kann alleine oder mit einem erfahrenen Reiseleiter bewältigt werden. Dieser kann Ihnen umfassendes Wissen über die einzigartige Landschaft vermitteln. Erwarten Sie auf dem Weg gewaltige Felstürme, steile Meeresklippen und hellblaues Meerwasser. Diese Reise beginnt an der Port Arthur Historic Site und führt Sie dann mit einem Boot von Pennicott Wilderness Journeys zum Wanderweg. Die Anzahl der Wanderer ist begrenzt, Sie sollten also weit im Voraus buchen. Für eine geführte Reise empfiehlt sich der Three Capes Lodge Walk, der eine komfortable Unterkunft und leckere Mahlzeiten bietet.

Bondi to Coogee Coastal Walk

Eine von Sydneysatemberaubendsten Küstenwanderungen, der Bondi to Coogee Walk windet sich um die Strände und Landzungen der östlichen Vororte der Stadt. Beginnend mit den legendären Aussichten von Bondi Icebergs, wandern Sie entlang der Klippen, vorbei an goldenen Sandstränden, Seebädern und Panoramablicken. Der sechs Kilometer lange Weg dauert etwa zwei Stunden. Vielleicht möchten Sie aber unterwegs an einem der schönen Strände, darunter Tamarama und Bronte Beach, anhalten. Sie können sogar auf große Skulpturen an der Küste stoßen, wenn Sie während der Sculpture by the Sea kommen. Dies ist die weltweit größte kostenlose Skulpturenausstellung. Belohnen Sie sich danach mit den einfachen und doch köstlichen Gerichten des Coogee Pavillon am Meer. 

Australian Alps Walking Track

Der Australian Alps Walking Track gilt oft als der beste Fernwanderweg des Landes und führt durch das Hochland von Victoria, New South Wales und das Australian Capital Territory. Der 650 Kilometer lange Trek kann Wochen dauern, aber auch kürzere Abschnitte, wie in den schönen Nationalparks wie Kosciuszko und Namadgi lohnen sich für Wanderer. Egal, wo Sie die Reise beginnen, Sie werden sicher auf raue australische Landschaften stoßen, einheimische Wälder erkunden, felsige Gipfel besteigen und exponierte Hochebenen durchqueren. Das Wetter kann sich ohne Vorwarnung ändern, also bereiten Sie sich auch auf nasses und windiges Wetter vor, egal, wann Sie gehen.

Ähnliche Artikel